Passt absolut....

Nicht nur in Straßwalchen geht was weiter....

In Wurz begann unsere heurige Turniersaison. Barbara Kirchmayr-Urban und Johanna Kirchmayr waren am Start und freuten sich über ihre grundsoliden und sicheren Leistungen. Barbara mit Snaelda von Weistrach: 6,75 Punkte in der Passprüfung und 8,56 sec. im Speedpass. Johanna mit Náttfari frá Eikarlundi 6,63 Punkte in der Passprüfung und 8,53 sec. im Speedpass. Johanna nahm dann noch mit Anna Rún vom Sachsengang eine A-Qualifikation im V2 mit nach Hause..... Chapeau!

Größer war dann das Weistracher Aufgebot beim Turnier - sprich Überlebenstraining - in Straßwalchen. Die Wetterbedingungen machten es allen Beteiligten nicht gerade leicht. Das Ergebnis: Durchwachsen, aber mit sehr positiven Aussichten. Johanna hatte einen Ausrutscher in der Passprüfung, aber in Summe eine ziemliche 7er Sammlung bei den Noten. Barbara einen 0er Lauf, dafür Noten bis zu 8,5 in der Passqualität. Sehr gut lief es für Hannah Chmelik mit 2 soliden Läufen in der Passprüfung und Platz 4 mit 6,67 Punkten. Im Speedpass lag Barbara bis zur letzten Läuferin in Führung und freute sich im Endergebnis über Rang 2 mit 8,43 sec. Hannah Chmelik erreichte Rang 4 mit 9,01, Johanna wurde 3. bei den Jungen Reitern mit 9,06. Unser Passneuling - Madeleine Wimmer - erreichte mit Kamel frá Runum im Speedpass 10,87 und Rang 6.

Auf der Ovalbahn lief es für Johanna und Anna-Rún ausgezeichnet. Rang 2 in der Vorentscheidung mit einer Bestätigung der A-Qualifikation von Wurz mit 6,23 Punkten. Chiara Löw-Beer freute sich auf das Finale im T7 und T8. Sie belegte in der Vorentscheidung jeweils Rang 4. Im Finale wurden es dann die Plätze 2 im T7 und 4 im T8. Gratulation.

Das Finale im V2 wurde für Johanna zum "Sahnehäubchen". Mit 6,27 Punkten gewann sie den V2 vor Elisa Krank mit Breki frá Strandarhjáleigur...... 

In Weistrach war es indessen auch nicht gerade fad. Die Oval- und die Passbahn wurden einer Sanierung unterzogen..... und das nicht nur für das Turnier zu Pfingsten, sondern um die Trainingsmöglichkeiten zu optimieren. Weistrach entwickelt sich immer deutlicher zum Passer-Hotspot.

Diese Entwicklung wollen wir fortsetzen. Darum gibt es zur "neuen" Bahn noch ein weiteres Trainingstool. Wetterbedingt haben wir es dieses Wochenende nur im Shop ausprobiertLachend........Das Tool heißt "Elektronische Zeitnehmung". Es steht uns ab sofort zur Verfügung.

Die weiteren Aussichten trotz der momentanen Witterung: HEITER!!!! und vor allem OPTIMISTISCH!!!